Rasmus Hirthe

Geboren 1971 in Hamburg

Von 1996 bis 2004 studierte er Freie Kunst und Visuelle Kommunikation (Schwerpunkt Film) an der Hochschule für bildende Künste Hamburg und erhielt dort 2004 sein Diplom.

Seit 1996 werden seine Arbeiten regelmäßig im Rahmen von Ausstellungen und Messen gezeigt. Rasmus Hirthes Schwarz-Weiß-Spiel auf Jutesäcken trifft das nordische Lebensgefühl auf dem Punkt. Trotz der sehr reduzierten Farbwahl wirken die Bilder lebendig.

Der Künstler sagt selber: „Für mich sind meine Bilder bunt“. Ein weiteres Zitat beschreibt seine Art zu malen genauer: „Viele meiner Bilder sind ein Fenster zum Meer. Ich versuche, die Gefühle einzufangen, die ich selbst habe, wenn ich am Meer bin: Fernweh, diese leichte Melancholie, beides aber im Positiven. Diese Zufriedenheit durch die klare Reduktion der Landschaft auf den Horizont-Strich. Weniger Landschaft ist nicht möglich und trotzdem kann ich damit Atmosphäre erzeugen.“

Sie haben Interesse an einem unserer ausgestellten Werke? Zögern Sie nicht uns zu kontaktieren.

Sie können uns zu unseren Öffnungszeiten unter der Telefonnummer 04932 9915250 erreichen oder jederzeit per E-Mail: info@artgalerie-norderney.de